Beratungsverständnis

Hier sind einige Eckpunkte unseres Beratungsverständnisses - wir wollen Sie damit kurz darüber informieren, auf welchen Haltungen und übergreifenden methodischen Elementen unsere Arbeit in den einzelnen Kompetenzfeldern basiert:

What you get

Wir arbeiten mit wissenschaftlich fundierten Verfahren und einem hohen Qualitätsanspruch im Coaching, Beratungsformaten und Training. Unsere Prozessbegleitungen konzipieren wir entlang beratungswissenschaftlich fundierter Ansätze und akzeptierter Prozessmodelle.

Dabei folgen wir grundsätzlich einem mehrperspektivischen und mehrdimensionalen Beratungsansatz. Mehrdimensional, weil wir versuchen, zunächst bei jeder Fragestellung deren Wirkfaktoren auf drei Ebenen zu verstehen: Der einzelnen Persönlichkeit, der sie umgebenden Gruppen und der Strukturen der Organisation, in der die Fragestellung auftritt. Mehrperspektivisch, weil wir dabei auf der Basis mehrerer verschiedener Erklärungs- und Handlungsmodelle arbeiten.

Dieser Ansatz ermöglicht es, viele Aspekte einer Situation zu erfassen, nichts Wesentliches auszulassen und Zusammenhänge sinnvoll zu bearbeiten. Er schafft die methodische Voraussetzung, um aus einem klareren Verständnis der Situation zu konkreten und nachhaltig wirksamen Lösungsoptionen zu kommen. Die bei context assoziierten Berater sind für ein solches Vorgehen in der Regel mehrfach qualifiziert, und wir arbeiten oft in interdisziplinär besetzten, internen Beraterteams, die in der Lage sind, die für komplexe Fragestellungen erforderlichen Kompetenzen bereitzustellen.

Unsere Klienten sind zumeist Führungskräfte in Linien- oder Projektrollen und Führungsnachwuchskräfte. Gerade Führungsollen ist eine eigene Komplexität und Ambivalenz inhärent, die regelmäßig auf die Rolleninhaber übergeht und von ihnen ‚gelebt‘ wird, von ihnen aufgelöst und gehalten werden muss. Als Berater treten wir in diese Ambivalenz mit ein – anders wären aus unserer Sicht seriöse und wirksame Beratungsprozesse nicht möglich.

Und Sie werden uns dabei engagiert und innerlich beteiligt erleben, wir sind keine kühl-distanzierten Berater, auch wenn es Beratungsansätze gibt, die solche Haltungen empfehlen. Wir sind in diesem Sinne also nicht 'neutral', gleichwohl gehört zu unserer Rolle aber eine sogenannte Allparteilichkeit: Alle Beratung in Arbeitskontexten vollzieht sich in einem Dreieck aus Ihnen als unserem persönlichem Klienten, uns als externen Beratern und im dritten der Organisation, dem Unternehmen. Wir streben an, möglichst alle Aspekte in diesem System im Blick zu behalten.

What you don't get

Wenn Sie schnelle und einfache Erklärungen für komplexe Zusammenhänge suchen, oder jemanden, der von griffigen Tools tief überzeugt ist, könnte es sein, dass wir versuchen werden, Sie für ein anderes Vorgehen zu gewinnen.

Wenn Sie eine Beratung suchen, die intensiv auf eine betriebswirtschaftlich messbare Optimierung dringt und dabei, weil es angeblich sein muss, in ethischer Hinsicht auch schon einmal Fünfe gerade sein lässt, dann werden Sie sich mit uns wahrscheinlich rasch in einer Wertediskussion wiederfinden, die uns etwas Wert ist - auch, Beratungsaufträge nicht anzunehmen.

Wenn Sie aktuell von einem neuen Managementmodell begeistert sind und gerade jetzt viel davon hören, dann könnte es sein, dass sie bei uns diese Begriffe noch nicht finden. Das liegt daran, dass wir erfahrene Berater sind, die bereits - wie viele Führungskräfte auch - Einiges haben kommen und gehen sehen und es schätzen, Neues zunächst kritisch und möglichst wissenschaftlich zu prüfen. Wir wollen uns erst selbst davon überzeugen, dass das Neue neu ist und nicht bereits längst in vorhandenen Modellen enthalten.

Beratungsverständnis abonnieren